About

Christian Dieck, geboren 1982 in Trier, begann seine musikalische Ausbildung zunächst am Klavier und an der Orgel. Intensiv wandte er sich schon damals der Lyrik zu und bildete seinen Schwerpunkt in der Verbindung von Dichtung und Musik. Später ging Christian Dieck nach München und studierte an der Hochschule für Musik und Theater München Komposition bei Jan Müller-Wieland. Weitere Studien folgten bei Pascal Dusapin, Isabel Mundry und Frédèric Durieux.

Seine Kompositionen wurden auf vielen Festivals Neuer Musik, so zum Beispiel in der Reihe “Junge Solisten” des Siemens-Arts-Program oder beim A.Devantgarde-Festival für zeitgenössische Musik, Symposium für Neue Musik München aufgeführt. 2013 schrieb er einen kompositorischen Beitrag zur Live-Videoinstallation “Baudelaire-Prisma”, die in den Passagen Linköpings Konsthall in Schweden, in der Schwanenburg in Hannover und der Schweiz aufgeführt wurde. Die Auseinandersetzung mit der Literatur hat Christian Dieck immer wieder zum Thema seiner Arbeit gemacht. Auch als Stipendiat der Berliner Aribert-Reimann-Stiftung rückte Dieck die eigene Lyrik in den Mittelpunkt seiner Arbeit und schrieb den Liederzyklus “Im Schattenlicht”.

Darüber hinaus arbeitet er als Manager des INDEX Ensembles für zeitgenössische Musik, mit dem er 2012 den Bayerischen Kunstförderpreises erhielt. Christian Dieck lebt und arbeitet in München.


Christian Dieck, born in Trier in 1982, began his musical training at the piano and the organ. Intensively, he turned to lyric poetry at that time, concentrating on poetry and music. Later, Christian Dieck went to Munich and studied composition with Jan Müller-Wieland at the Hochschule für Musik und Theater Munich. Further studies followed with Pascal Dusapin, Isabel Mundry and Frédèric Durieux.

His compositions have been performed at many New Music festivals, for example in the “Young Soloists” series of the Siemens Arts Program, or at the A.Devantgarde Festival for Contemporary Music, Symposium for New Music Munich. In 2013 he wrote a compositional contribution to the live video installation “Baudelaire-Prisma”, which was performed in the passages Linköpings Konsthall in Sweden, Schwanenburg in Hanover and in Switzerland. Christian Dieck has repeatedly turned his attention to the subject of his work. Also as a scholarship to the Berliner Aribert-Reimann-Foundation, Dieck put his own lyric at the center of his work and wrote the song cycle “Im Schattenlicht”.

He also works as a manager of the INDEX Ensemble for Contemporary Music, with which he received the Bavarian Art Prize in 2012. Christian Dieck lives and works in Munich.